Geschäftsentwicklung, Konzept, Idee, Laptop, Buchhaltung, Betrieb, Büro, Statistik, Erfolg, Arbeitsplatz, Marketing, Planung, Analyse
Colourbox.de

Geprüfter Kaufmännischer Fachwirt nach der Handwerksordnung und Geprüfte Kaufmännische Fachwirtin nach der Handwerksordnung - Bachelor Professional für Kaufmännisches Management nach der Handwerksordnung

Wir informieren Sie gern über die Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungstermine und Prüfungskosten.

Allgemeine Informationen



Werden Sie kaufmännischer Experte der mittleren Führungsebene!

Die Prüfung zum/zur kaufmännischen Fachwirt/-in (HwO) ist die "Meisterprüfung" für kaufmännische Fachkräfte und Ihr erster Karriereschritt nach der erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung. Kaufmännische Fachwirtinnen und Fachwirte können als "rechte Hand" des Unternehmers die kaufmännische Leitung eines Unternehmens übernehmen.

Durch Ihr Handlungswissen für betriebliche Organisations- und Analyseaufgaben und Ihre hohe Kompetenz in Personalmanagement und Ausbildung erschließen Sie sich neue Perspektiven in Ihrem Unternehmen. Damit sind Sie bestens gerüstet, um Abläufe in Ihrem Unternehmen aktiv mitzugestalten.















Zulassungsvoraussetzung



Um die Zulassungsvoraussetzung für die Fortbildungsprüfung zu erfüllen, sollten Sie eine erfolgreich abgelegte Prüfung in folgenden Bereichen haben:

  • eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung in einem Handwerk
  • der Fortbildungsabschluss zum/zur Geprüften Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)
  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf
  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie eine zweijährige Berufspraxis
  • ein anerkannter Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes zum/zur Industriemeiste/-in oder zu einem/einer Fachmeister/-in oder einen Abschluss zum/zur Staatlich geprüften Techniker/-in
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

Die Zeiten der Berufstätigkeiten müssen jeweils Bezug zu der in der Prüfungsverordnung geforderten Tätigkeiten haben.











Prüfungsvorbereitung



Um sich optimal auf die Fortbildungsprüfung vorzubereiten, bietet Ihnen das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ), Vorbereitungskurse an.

Informieren Sie sich gern hierzu unter www.bildung4u.de.

Weiterbildung, Seminar, Lernende, Gruppe, Dozent, Perspektive
Colourbox.de





Inhalt der Prüfung



Die Inhalte der Fortbildungsprüfung ist in den folgenden vier Handlungsfeldern gegliedert und wird sowohl in einem schriftlichen als auch in einem praktischen Prüfungsteil aufgeteilt.



Handlungsbereich I: Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen analysieren und fördern
  • Bedeutung von Unternehmen in der volkswirtschaftlichen Leistungsstellung berücksichtigen
  • Entwicklung und Umsetzung strategischer Unternehmensziele unterstützen
  • Rechtsvorschriften beachten und anwenden
Handlungsbereich II: Marketing nach strategischen Vorgaben gestalten
  • Mit Hilfe der Markt- und Umwelt- sowie der Unternehmensanalyse Marketingziele ausarbeiten und begründen 
  • Mitwirken beim Vertriebscontrolling
    Wettbewerbsfähigkeit und Marketingprozesse analysieren und optimieren
Handlungsbereich III: Betriebliches Rechnungswesen, Controlling sowie Finanzierung und Investition gestalten
  • Finanzbuchhaltung unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung gestalten und entscheidungsreif aufbereiten
  • Controlling als wesentliches Instrument der Unternehmensführung einsetzen
  • Investitionsrechnung durchführen sowie Finanzierungsvorschläge erarbeiten und erläutern
  • Betriebliches Rechnungswesen analysieren und Optimieren
Handlungsbereich IV: Personalwesen gestalten und Personal führen
  • Konzepte zum Auf- und Ausbau einer Unternehmenskultur entwickeln, für den Entscheidungsprozess aufbereiten und die Umsetzungsprozesse unterstützen
  • Personaleinsatz unter Beachtung des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts und sonstiger rechtlicher Bestimmungen durchführen
  • Führungsmodelle und -instrumente zur Mitarbeiterführung beherrschen und in die betriebliche Praxis umsetzen
Handlungsbereich V: Prozesse betriebswirtschaftlich analysieren und optimieren
  • Dieser Handlungsbereich ist thematisch in die Handlungsbereiche II bis IV integriert


Ablauf der einzelnen Prüfungsteile



Die schriftliche Prüfung

Die schriftliche Prüfung besteht aus drei Klausuren. Die Aufgaben der drei schriftlichen Prüfungsbestandteile werden als offene Aufgaben formuliert und leiten sich aus der Beschreibung betrieblicher Situationen ab. 

  • Die Inhalte im Teil I der Prüfung werden die Handlungsfelder 1 und 2 geprüft 
  • Die Inhalte im Teil II der Prüfung wird eine Kombination aus Handlungsfeld 3 und 5 geprüft und
  • im dritten Prüfungsteil der Prüfung wird eine Kombination aus Handlungsfeld 4 und 5 geprüft

Die Prüfungsdauer jedes schriftlichen Prüfungsbestandteils beträgt 180 Minuten. Die schriftliche Prüfung ist bestanden, wenn die Prüfungsleistung jedes Prüfungsbestandteils mit mindestens „ausreichend“ bewertet worden ist.

Wurde in höchstens einem schriftlichen Prüfungsbestandteil eine mangelhafte Leistung erbracht, so ist in diesem Prüfungsbestandteil eine mündliche Ergänzungsprüfung anzubieten. Bei einer ungenügenden oder
mehreren mangelhaften oder ungenügenden schriftlichen  Prüfungsleistungen ist keine Ergänzungsprüfung möglich. Die Aufgabe muss aus dem Handlungsbereich stammen, in dem die mangelhafte Prüfungsleistung erbracht wurde.

Die Ergänzungsprüfung soll anwendungsbezogen sein und nicht länger als 20 Minuten dauern. Die Bewertung der Leistung in der mündlichen Ergänzungsprüfung und die der schriftlichen Prüfungsleistung werden zu einer Bewertung zusammengefasst. Dabei wird die Bewertung der schriftlichen Prüfungsleistung doppelt gewichtet.



 Die mündliche Prüfung

Voraussetzung für die mündliche Prüfung ist, dass die schriftliche Prüfung in allen Prüfungsbestandteilen abgelegt wurde.

Die mündliche Prüfung besteht aus einer Präsentation und einem darauf aufbauenden Fachgespräch. Die zu prüfende Person soll nachweisen, dass sie in der Lage ist, angemessen und fachgerecht zu kommunizieren und
zu präsentieren. Die Aufgabenstellung für die Präsentation wird
der zu prüfenden Person vom Prüfungsausschuss am Prüfungstermin vorgegeben. Die Vorbereitungszeit für die mündliche Prüfung beträgt 30 Minuten. Die mündliche Prüfung soll nicht länger als 30 Minuten dauern, von diesen 30 Minuten sollen höchstens 10 Minuten auf die Präsentation verwendet werden.















Prüfungsgebühren



Die Fortbildungsprüfung ist kostenpflichtig. Die Gebühren betragen 228,00 Euro

 Gebührenverzeichnis

Hand, Münzen, Stapel, Geld, Zählen
Colourbox.de







Anmeldung zur Fortbildungsprüfung



Melden Sie sich hier zur Fortbildungsprüfung an. Nutzen Sie dazu unser Online-Formular und fügen die erforderlichen Nachweise an.







Hinweis zur Vorgehensweise:



  • Den unten zur Verfügung gestellten Zulassungsantrag, für die Fortbildungsprüfung, öffnen, vollständig ausfüllen, drucken und unterschreiben
  • Das Online-Formular ausfüllen und den Zulassungsantrag, mit den entsprechenden Anlagen hochladen
  • Das Online-Formular absenden

Füllfederhalter, Unterschrift auf gelbem Papier,.Vertrag, Abschluss, Vereinbarung, Verhandlung, Schreiben, Urkunde
Colourbox.de

Anmeldung zur Fortbildungsprüfung zum/zur gepr. kaufm. Fachwirt/-in

Durchsuchen

Dateigröße max. 2 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Durchsuchen

Dateigröße max. 5 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Durchsuchen

Dateigröße max. 5 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Durchsuchen

Dateigröße max. 5 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Durchsuchen

Dateigröße max. 2 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Durchsuchen

Dateigröße max. 2 MB; erlaubte Dateitypen: .pdf

Hinweis zum Datenschutz

Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet und elektronisch gespeichert. Die Erhebung, Verarbeitung bzw. Löschung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Mehr dazu und zu Ihren Rechten: www.hwk-berlin.de/datenschutz

neu laden

* Pflichtfeld



Ersatzbescheinigung



Zeugnis verloren?

Wenn Sie Ihr Prüfungszeugnis nicht mehr finden, besteht die Möglichkeit eine Ersatzbescheinigung fertigen zu lassen. Die Ersatzbescheinigung ist kostenpflichtig. Die aktuellen Gebühren entnehmen Sie bitte dem Gebührenverzeichnis.







 Hier können Sie die Ersatzbescheinigung beantragen.







Fördermöglichkeiten



Die Handwerkskammer Berlin berät Sie zu den im Rahmen der Fortbildungsprüfungen möglichen Förderungen. Im  Bereich Fördermöglichkeiten haben wir die entsprechenden Informationen für Sie zusammengestellt.