Logo Europäische Tage des Kunsthandwerks, Handwerkskammer Berlin

8. Europäische Tage des Kunsthandwerks in Berlin vom 9. bis 11. April 2021 überwiegend virtuell

Pressemitteilung der Handwerkskammer Berlin vom 1. April 2021


Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks ziehen in Berlin traditionell im Frühjahr viele Interessierte an. Dann laden regelmäßig mehr als 200 Kunsthandwerker/-innen und Designer/- innen sowie Museen und Hochschulen in ihre Werkstätten und Ateliers zum Zuschauen und Mitmachen ein und zeigen traditionelles, innovatives und kreatives Handwerk.

So war es auch in diesem Jahr geplant. Die Pandemie schiebt der Idee nun wenig künstlerisch einen Riegel vor. Der Blick der Besucher wird, statt über die Schulter zu gehen, wohl überwiegend digital gelenkt sein. Das Gute daran: Die Objekte sind rund um die Uhr zu sehen, und zwar auf der Webseite zum Event www.berlin.kunsthandwerkstage.de sowie auf dem Instagram-Kanal unter kunsthandwerkstage.de. Dort können Sie durch viele attraktive Angebote stöbern. Erleben Sie, wie kreative Produkte entstehen und erwerben Sie die fertigen Objekte. Zu bewundern sind Schmuck, Mode, Skulpturen, Möbel, Keramik, Glaskunst und innenarchitektonische Objekte.

Bereits zum achten Mal richtet die Handwerkskammer Berlin die Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK) aus. Die Erfolgsstory begann 2002 in Frankreich und wurde vom dortigen Ministerium für Handwerk ins Leben gerufen. Viele weitere Länder haben die Idee der offenen Werkstätten aufgegriffen, darunter Spanien, Portugal, Italien, Österreich, Belgien, Luxemburg, Lettland, Irland und die Schweiz, und beteiligen sich an dieser europäischen Veranstaltung. Deutschlandweit werden die ETAK in elf Regionen durchgeführt. Elke Büdenbender hat erneut die Schirmherrschaft übernommen.

Interessierte sollten sich vor einem Besuch informieren, ob „Click and meet“ pandemiebedingt möglich ist und Werkstätten und Ateliers auch direkt besucht werden können.