Bildung international


Internationale Mobilitätsberatung

© Colourbox.de

Beratungs- und Unterstützungsangebot

Wir beraten und unterstützen Auszubildende, Betriebe und Fachkräfte des Berliner Handwerks bei der Planung und Umsetzung von Auslandspraktika und Auslandsaufenthalten zu Weiterbildungszwecken.

Wir helfen bei der Suche nach Praktikumsplätzen, Fortbildungen oder potentiellen Partnerbetrieben im Ausland und geeigneten Förderprogrammen wie z.B. Erasmus+.

Die internationale Mobilitätsberatung der Handwerkskammer Berlin ist ein Teil der bundesweiten Initiative "Berufsbildung ohne Grenzen" und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziell gefördert.

Azubis und junge Fachkräfte

Ins Ausland - während oder nach der Ausbildung

  • Während der Ausbildung kann jeder Azubi einen Teil der Ausbildung im Ausland verbringen.
  • Voraussetzung dafür ist die Zustimmung vom Betrieb und von der Berufsschule.
  • Für Auslandspraktika in europäischen Ländern gibt es zahlreiche finanzielle Unterstützungsprogramme, z.B. "Erasmus+", auch noch bis zu einem Jahr nach der Ausbildung.

Berufsbildungspersonal/MeisterInnen

Internationale Kompetenzen und neue Herausforderungen

  • Mit einer Fortbildung im Ausland können Sie sich auf internationale Tätigkeitsfelder vorbereiten, interkulturelle Fähigkeiten erwerben und Kontakte knüpfen.
  • Wir unterstützen bei organisierten Auslandsaufenthalten für Meister/innen, Ausbildungspersonal und Unternehmer/innen wie z.B. Bildungsreisen, berufliche Praktika, Jobshadowing oder andere Formen von Hospitationen.
  • Für den EU-Raum stehen finanzielle Unterstützungsprogramme zur Verfügung, z.B. "Erasmus+".

Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner

Susanne Boy

Telefon +49 30 259 03 - 338
E-Mail s.boy(at)hwk-berlin.de

Anne Wiedemann

Telefon +49 30 25903 - 328
E-Mail a.wiedemann(at)hwk-berlin.de