Organe & Ehrenamt

© Colourbox.de

Präsidium und Vorstand

Dem Präsidium gehören der Präsident und seine beiden gleichberechtigten Stellvertreter (Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter) an. Der Präsident wird mit absoluter Stimmenmehrheit von der Vollversammlung gewählt.

Der Vorstand ist das zentrale Entscheidungsgremium einer Handwerkskammer. Er wird aus den Reihen der Vollversammlung gewählt. Bei der Handwerkskammer Berlin besteht der Vorstand aus neun Mitgliedern, darunter sechs Arbeitgeber- und drei Arbeitnehmervertreter. Dem Vorstand obliegt die Verwaltung der Handwerkskammer. Hierbei arbeitet er eng mit der hauptamtlichen Geschäftsführung zusammen. Zugleich ist der Vorstand Dienstvorgesetzter des Hauptgeschäftsführers.

Arbeitskreise des Vorstandes

Es bestehen folgende Arbeitskreise:

  • Arbeitskreis Bauwirtschaft
  • Arbeitskreis Umwelt und Innovation
  • Arbeitskreis Imagekampagne
  • Arbeitskreis Berufliche Bildung
  • Arbeitskreis Fairer Wettbewerb
  • Junioren des Handwerks Landesverband Berlin e.V.

Geschäftsführung

Die Geschäfte der Kammer werden nach Weisungen des Vorstands vom Hauptgeschäftsführer, im Vertretungsfall vom Geschäftsführer wahrgenommen. Sowohl der Hauptgeschäftsführer als auch der Geschäftsführer werden von der Vollversammlung gewählt. Die Geschäftsführung nimmt beratend an den Sitzungen des Vorstands und der Vollversammlung teil. Hierbei ist es ihre Aufgabe, diese Gremien durch sachgerechte Informationen und Vorbereitung in der Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Vollversammlung

Die Vollversammlung, das "Parlament des Handwerks", ist das höchste Organ der Handwerkskammer Berlin. Ihr gehören laut Satzung 54 Mitglieder an, davon zwei Drittel Arbeitgeber (36) und ein Drittel Arbeitnehmer (18). Sowohl in der letzten als auch in der aktuellen Vollversammlung wurden jeweils drei weitere Mitglieder (zwei Arbeitgeber und ein Arbeitnehmer) hinzugewählt. Somit gehören jetzt insgesamt 57 Mitglieder (38 Arbeitgeber und 19 Arbeitnehmer) der Vollversammlung an.

Ausschüsse

Die Handwerkskammer hat verschiedene ständige Ausschüsse, die von der Vollversammlung für die Zeit von fünf Jahren gewählt werden.