Veranstaltungen & Wettbewerbe


Beschäftigung und Ausbildung syrischer Geflüchteter im Handwerk

 

Immer mehr Syrerinnen und Syrer, die vor dem Krieg in ihrem Land geflüchtet und in Berlin gelandet sind, finden eine berufliche Perspektive im Handwerk. Und für viele Berliner Betriebe sind sie willkommene Arbeits- und Nachwuchskräfte. Damit die nicht immer reibungslos ablaufende Zusammenarbeit zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen konfliktfrei gestaltet und damit Ausbildungsabbrüche und Kündigungen vermieden werden können, braucht es Verständigung und Information. Dies bietet unsere Informationsveranstaltung, auf der folgende Themen behandelt werden:

  • Überblick über Politik, Geschichte und Kultur Syriens (Mahar Albaher Ali, Junior Expertin im Projekt „Open Doors – Open Minds“, Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF),  Berlin)
  • Die Rolle der Frau in der syrischen  Arbeitswelt (Mahar Albaher Ali, Junior Expertin im Projekt „Open Doors – Open Minds“, Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF),  Berlin)
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und rechtssicheres Vorgehen bei der Beschäftigung von Geflüchteten (MarieLouise Weißbach, bridge - Berliner Netzwerke für Bleiberecht, Beauftragter des Senats von Berlin für Integration und Migration, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales)
  • Fördermöglichkeiten für die Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten (die LeiterInnen von „ARRIVO Servicebüro“, „ARRIVO Ausbildungscoaching“ und „Förderung der Berufsausbildung im Land Berlin“ stellen Ihre Projekte vor)
  • Erfahrungsberichte von Betrieben

Dazu gibt es ein Buffet mit syrischen Spezialitäten.

 

 

Datum:

09. Mai 2019

Ort:

Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin
Mehringdamm 14, 10961 Berlin

Zeit:

17:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Anmeldung:

Bitte bis spätestens 07. Mai 2019 per E-Mail an willkommenslotsen(at)hwk-berlin.de