Innovativ und nachhaltig - fairnetzt


© Colourbox.de

Produktverantwortung, nachhaltige Produktion sowie nachhaltige Dienstleistungen und Handel sind hohe Werte und insbesondere im Handwerk gelebte Realität. Ziel des Themenabends ist, dies ins Bewusstsein zu rufen und über Weiterentwicklungen zu diskutieren.

Die Netzwerkbildung mit unterschiedlichen Akteur/innen, die sich den Themen Ressourcenschutz, Haltbarkeit und Reparierbarkeit, faire Bedingungen in der Produktion, in den Dienstleistungen und im Handel widmen, soll weiter ausgebaut werden.

  • Stefanie Holtz, Jürgen Krause Goldschmiede Oronda, „5 Jahre Netzwerk Faires Berlin - Entstehung, Entwicklung, Nutzen und Perspektiven“
  • Gudrun Laufer, Beauftragte für Innovation und Technologie interviewt Akteur/innen
  • Volkmar Lübke, Fairtrade Town Initiative Berlin, “Auf dem Weg - Berlin wird zu einer  Fairen Stadt“, 3 Beispiele: Faire Fußbälle, Fair Trade in der Botanikschule und Faires Frühstück

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Datum:

13. März 2018

Ort:

Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin
Raum 212
Mehringdamm 14
10961 Berlin

Zeit:

17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Kontakt:

Gudrun Laufer, Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT)*

Telefon: (030) 25903-499 | E-Mail laufer(at)hwk-berlin.de

*Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages