Veranstaltungen & Wettbewerbe


© Susanne Gerstäcker

Schicht für Schicht zu mehr Umsatz:
Geschäftspotentiale der additiven Fertigung im Handwerk

 

Es ist mittlerweile etwa 35 Jahre her, dass die additive Fertigung, oder der 3D-Druck wie es oft heißt, erfunden wurde. Von einem Trend oder Hype kann man daher nicht mehr sprechen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anwendungsszenarien der additiven Fertigung. So werden in der Medizin Implantate wie zum Beispiel künstliche Kniegelenke, Teile von Beckenknochen oder Kreuzbänder additiv hergestellt. Im Bauwesen werden mittlerweile Brücken oder große Teile von Häusern gedruckt.

Wie sich diese Technologien im Handwerk nutzen lassen zeigen wir zunächst mit verschiedenen Anwendungsszenarien und Einsatzgebieten für die additive Fertigung. Danach werfen wir einen Blick darauf, wie man ein Unternehmen auf 3D-Druck aufbauen kann, d.h. wie ein solches Geschäftsmodell funktioniert. Zwei Startups aus dem MotionLAB Berlin berichten dafür über ihre Erfahrungen und Herausforderungen auf dem Weg zu mehr Umsatz. Im gemeinsamen Austausch und beim kreativen Brainstorming finden wir heraus, welche spannenden Einsatzgebiete der Technologien es für Ihren Betrieb gibt, bzw. wie hoch das Potential für neue Geschäftsfelder und damit für mehr Umsatz für Ihr Unternehmen ist.

 

Programm:

 

  • Begrüßung
    Kerstin Wiktor, Beauftragte für Innovation und Technologie, Handwerkskammer Berlin
     
  • Einleitung & Hinführen zum Thema
    Steffen Gießmann, Kompetenzzentrum Digitales Handwerk – Schaufenster Geschäftsmodelle
     
  • Anwendungsszenarien und Einsatzgebiete für additive Fertigung
    MotionLAB Berlin
     
  • Wie gestalten Startups ihr Geschäftsmodell – Erfahrungsberichte
     
  • Entwicklung neuer Geschäftsfelder
     

Die Details entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Teilnahme und Anmeldung:

 

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer/innen aus allen Handwerken, die sich zum Thema additive Fertigung im eigenen Betrieb informieren möchten.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Ihre Anmeldung wird gebeten: zur Anmeldung.

Rückfragen zum Thema richten Sie bitte an:

Kerstin Wiktor, Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT)*

Telefon: (030) 25903-392 | E-Mail wiktor(at)hwk-berlin.de

*Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

 

Werden Sie Mitglied unseres Netzwerks:

© Handwerkskammer Berlin

Datum:

23. Oktober 2019

Ort:

Handwerkskammer Berlin
Blücherstr. 68, 10961 Berlin
Meistersaal, 3. Etage

Zeit:

16:00 Uhr bis 19:00 Uhr