Nachhaltiges und innovatives Holzhandwerk


Runder Tisch Berliner Wald und Holz

© Colourbox.de 

In den letzten Jahren sind die Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung im Holzbereich gestiegen bzw. haben sich ausdifferenziert.

Neue Angebote im Bereich der Weiterbildung im Holzbereich werden vorgestellt. Es gibt ein Modellprojekt der Baufachfrau zur Aufarbeitung und Wiederverwendung von Restholz das seine Ergebnisse vorstellt.

Die Handwerkskammer Berlin setzt sich für ein Förderprogramm im Bereich Kastendoppelfenster ein, dies wird Thema sein.

Der Holzbereich ist kreativ und innovativ, daher wird außerdem ein Programm zur Förderung von Patenten und Markenrechten vorgestellt. 

  • Sebastian Neuhaus, Handwerkskammer Berlin, Weiterbildungen im Holzbereich neue Entwicklungen
  • Dr. Martin Peters Handwerkskammer Berlin , Förderprogramm für Kastendoppelfenster
  • Ute Mai, Baufachfrau, Ergebnisse des Projektes Holz im Kreativkreislauf (HIKK)
  • Tobias Roesch, Wipano, ein Programm zur Förderung von Innovationen und Patenten 

Moderation: Gudrun Laufer (Beauftragte für Innovation und Technologie)

Bitte unbedingt anmelden!

Datum:

16. Februar 2017

Ort:

Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Berlin
Raum 129 - Fachbereich Holztechnik
Mehringdamm 14
10961 Berlin

Zeit:

14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kontakt:

Gudrun Laufer

Beauftragte für Innovation und Technologie (BIT)*

Personalentwicklung / Organisationsberatung

Bildungs- und Technologiezentrum

der Handwerkskammer Berlin

Mehringdamm 14

10961 Berlin

Tel.: +49 30 25903-499

Fax: +49 30 25903-478

E-Mail: laufer(at)hwk-berlin.de

*Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund des Beschlusses des Deutschen Bundestages