Was ist das Netzwerktreffen für Frauen im Berliner Handwerk?!

Das mittlerweile jährlich stattfindende Netzwerktreffen für Frauen im Berliner Handwerk ist eine verlässliche Größe im Bereich der Frauenförderung der Handwerkskammer Berlin. Die Zielgruppe der Veranstaltung sind Unternehmerinnen, Gründerinnen, angestellte Frauen im Berliner Handwerk und alle, die sich mit dem Thema Frauenförderung im Handwerk beruflich befassen.

Das Netzwerktreffen erfreut sich wachsender Nachfrage und wird ausgerichtet von der Handwerkskammer Berlin und den Partnerinnen

Impressionen vom Netzwerktreffen für Frauen 2019

Auch zum diesjährigen Netzwerktreffen für Frauen im Berliner Handwerk, das am 7.11.2019 stattfand, kamen um die hundert Teilnehmerinnen zusammen. Sie setzten das Motto der Veranstaltung "Macht Netzwerke stark" direkt um, indem sie sich unter der Anleitung der Moderatorin Anja Heyde (zdf) auf ein Kennlernspiel einließen, um neue Netzwerkkontakte zu knüpfen. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung erarbeiteten die Teilnehmerinnen Ideen und Konzepte zur Frage, was Frauennetzwerke brauchen, um stabil zu sein, zu wachsen und damit Macht, im Sinne der Netzwerkteilnehmerinnen entfalten können.

Parallel zum Workshop gab es einen Vortrag zum Thema Resilienz und Gesundheit. In praktischen Übungen erfuhren die Zuhörerinnen, was ihnen bei der Gesundhaltung am Arbeitsplatz hilft. Nach einer kurzen Pause begrüßte Carola Zarth, Präsidentin der Handwerkskammer Berlin die Anwesenden und dankte für ihr tägliches Engagement für das Berliner Handwerk. Kurz darauf wurde die Premiere des Films "Macht Netzwerke stark" gefeiert. Der Film zeigt drei außerordentlich engagierte Berliner Handwerkerinnen, die ihre persönlichen Vorstellungen und ihren Nutzen von Netzwerken teilen.

Im Anschluss eröffnete Anja Heyde die Podiumsdiskussion mit den Handwerkerinnen aus dem Film und den weiteren Podiumsgästen: unser Hauptgeschäftsführer Jürgen Wittke, Frau Staatssekretärin Barbara König (Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung) und Dr. Anna Hochreuter, Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsordnung (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe).

Die Teilnehmerinnen ließen den Abend auch kulinarisch und in guter Gesellschaft ausklingen. Einige Handwerkerinnen nutzten die Gelegenheit und unterzeichneten die Charta "Gleichstellung gewinnt".

Wir möchten uns herzlich bei allen Handwerkerinnen, beteiligten Partnern und politischen Vertreterinnen und ehrenamtlichen Unterstützerinnen bedanken, die zum Gelingen des diesjährigen Netzwerktreffens für Frauen im Berliner Handwerk beigetragen haben.

 

© Atelier für Fotografie Regine Peter

© Atelier für Fotografie Regine Peter

© Atelier für Fotografie Regine Peter

© Atelier für Fotografie Regine Peter

© Atelier für Fotografie Regine Peter

 

© Atelier für Fotografie Regine Peter

© Atelier für Fotografie Regine Peter

© Sina Goldkamp (HWK)

©  Sina Goldkamp (HWK)

© Atelier für Fotografie Regine Peter

 

Gleichstellung gewinnt

Kulturwandel in Unternehmen

Die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern ist ein Grundrecht und sichert zudem den Unternehmenserfolg. Da diese Idee noch längst nicht in allen Bereichen der Berliner Wirtschaft angekommen ist, setzen sich zahlreiche Botschafter der Kampagne für einen Kulturwandel in Unternehmen ein.

Die Kampagne wurde im Frühjahr 2018 von Gleichstellungssenatorin Dilek Kalayci zusammen mit Dr. Beatrice Kramm, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK Berlin) und Stephan Schwarz, zu dem Zeitpunkt Präsident der Handwerkskammer Berlin (HWK Berlin), ins Leben gerufen. Zum Thema Gleichstellung gehören

  1. flexible Arbeitszeitmodelle
  2. die Entgeltgleichheit und
  3. Frauen in Führung.

Frau Zarth, die Präsidentin der Handwerkskammer Berlin unterstützt die Kampagne als neue Botschafterin.

"Frauen müssen die Möglichkeit haben , zu arbeiten, dass sie wirtschaftlich unabhängig sein können. Eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist daher eine zentrale Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Sie ist Voraussetzung für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen bei Erwerbstätigkeit und Karriere."

(Zitat: Carola Zarth)

Eine Übersicht der Themen, einschlägige Informationen, Tipps und Impulse durch Berliner Unternehmen finden Sie auf der Seite der Kampagne. Das Herzstück der Kampagne ist die Charta „Gleichstellung gewinnt – für eine neue Unternehmenskultur in Berlin“, die Senatorin Dilek Kalayci in Zusammenarbeit mit der IHK Berlin und der HWK Berlin entwickelt hat.

© Cynthia Berger

Wettbewerbe & Preisverleihungen

Herausragende Leistungen, Vorbild und Inspiration: Mit der Auszeichnung "Berliner Unternehmerin" würdigt das Land Berlin erfolgreiche Unternehmerinnen aus der Hauptstadt. Die Handwerkskammer Berlin unterstützt diesen Preis durch Öffentlichkeitsarbeit und Mitwirkung in der Jury. Auch bezirkliche Preise, wie unter anderem der Monika-Thiemen-Preis des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, unterstützt die Handwerkskammer Berlin.

Weitere Informationen finden Sie unter

Berliner Unternehmerinnenakademie

Monika-Thiemen-Preis

Ansprechpartner

Sina Goldkamp
Diplom-Soziologin

Telefon +49 30 25903 - 362
E-Mail goldkamp(at)hwk-berlin.de