Finanzierung oder die Frage: Wer soll das bezahlen?

Eine gute Finanzierung ist eine solide Grundlage für den erfolgreichen Aufbau eines Unternehmens.

Nach der sorgfältigen Ermittlung des benötigten Kapitalbedarfs setzt sich die Finanzierung in der Regel aus folgenden Bausteinen zusammen:

  • Eigenkapital
  • Fördermitteln
  • Krediten.

Grundsätzlich wird erwartet, dass Sie Ihr eigenes Geld für Ihr Gründungsvorhaben einsetzen. Werden zusätzlich Kredite benötigt, so sollte der Anteil Ihres Eigenkapitals am benötigten Gesamtkapital 20 Prozent oder mehr betragen. Ihr Eigenkapital stellt auch für Sie selbst eine Absicherung vor eventuellen finanziellen Engpässen dar.

Eigenkapitalquellen können neben Ihren Barmitteln auch Sachmittel, Eigenleistungen sowie von Verwandten, Freunden, stillen Gesellschaftern und Kapitalbeteiligungen zur Verfügung gestellte Mittel sein. Auch bestimmte Fördermittel haben "Eigenkapitalcharakter".

Einen Überblick über gängige Fördermittel und Existenzgründungskredite haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt: