Ausbildung von A bis Z


Einstiegsqualifizierung

Perspektiven für den Nachwuchs

Die Einstiegsqualifizierung erleichtert den Weg in eine geregelte Ausbildung. Jugendliche unter 25 Jahren, die am 31.10. des laufenden Jahres noch keine Lehrstelle gefunden haben, erhalten mit der Einstiegsqualifizierung die Möglichkeit, einen Ausbildungsberuf in einem Betrieb zu lernen.

Eine gute Investition für den Betrieb

Unternehmer können potentiellen Nachwuchs erst einmal kennen lernen. Sie sehen mehr, als Schulzeugnisse aussagen und die Jugendlichen können zeigen, was in ihnen steckt.

Wissenswertes zur EQ

  • Die Inhalte und Tätigkeiten sind eng an die staatlichen Ausbildungsberufe geknüpft.
  • Jugendliche, die eine Einstiegsqualifizierung absolvieren, nehmen am Berufsschulunterricht der entsprechenden Oberstufenzentren (OSZ) teil.
  • Die Laufzeit des Qualifizierungsvertrages kann zwischen sechs und zwölf Monaten betragen.
  • Teile der Vergütung werden erstattet.
  • Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/innen eine Beurteilung des Betriebes und ein Zertifikat der Handwerkskammer.
  • Tarifliche Vereinbarungen müssen beachtet werden.
  • Es muss eine Verwaltungsgebühr vom Betrieb in Höhe von 50,00 EUR pro Vertrag gezahlt werden.

 

Die Einstiegsqualifizierung mit Handwerkskammer-Zertifikat ist eine Initiative des Handwerks im Rahmen der Allianz für Aus- und Weiterbildung.

Weitere Informationen über die Einstiegsqualifizierung (EQ) finden Sie hier auf den Seiten des ZDH.

Ihre Ansprechpartner